Osteopathie an der Marienkirche für Säuglinge, Kinder und Erwachsene
Osteopathie an der Marienkirchefür Säuglinge, Kinder und Erwachsene   
Die osteopathische Behandlung zielt darauf ab, die Durchblutung der einzelnen Körperregionen, die Versorgung mit Nervenimpulsen und die Spannung des Gewebes wieder in einen gut funktionierenden Normalzustand zu bringen. Wenn wir das erreichen, ist die Funktion der Gelenke, der Organe und der Nerven wiederhergestellt, so dass der Körper nicht mehr mit Schmerz reagieren muss. Der Therapeut hat durch eine umfassende Ausbildung Wissen über die Anatomie des menschlichen Körpers und seine Funktionsweisen erworben. Wichtig dabei ist das Wissen über das Zusammenspiel verschiedener Körperregionen. Zusätzlich zur sehr gründlichen Anamnese, in welche auch alle schulmedizinischen diagnostischen Verfahren wie Röntgenaufnahmen, MRT-Bilder, Blutuntersuchungen etc. hineinspielen, hat der Therapeut durch seine vielfältigen diagnostischen Fähigkeiten die Möglichkeit, diese Funktionseinschränkungen zu entdecken. Nicht selten findet der Therapeut hierbei alte Verletzungen in einer anderen Körperregion. Beispielsweise kommt der Patient mit Schulter Nacken Beschwerden. In der Befundung findet der Therapeut eine stark eingezogene Blinddarmnarbe. Diese Narbe und ihre Verfestigung im umliegenden Gewebe bewirkt nun einen Zug im vorderen Körperbereich. Dieser führt dazu, das der Patient sich unbewusst immer etwas nach vorne und rechts in Richtung Narbe hält, d.h. er richtet sich nicht vollständig auf. Der Bewegungsapparat muss nun also über eine suboptimale Körperhaltung diese eingeschränkte Beweglichkeit des Gewebes der Bauchdecke kompensieren. Das führt dazu, dass er in bestimmten Bereichen, in diesem Fall im Schulter Nacken Bereich, verspannt. Durch die Verspannung und die Fehlhaltung kommt es zu Blockaden der Halswirbelsäule. Aus dieser treten aber wichtige Nerven aus, die wiederum die Muskulatur der Schulter Nacken Region versorgen und auch einen Einfluss auf die Blutversorgung in diesem Gebiet haben. Der Therapeut geht also hin und löst die Gewebseinschränkungen der Blinddarmnarbe. Dies tut er über unterschiedliche, an den individuellen Fall angepasste manuelle Techniken, d.h. er dehnt und entspannt die Narbe und das umliegende Gewebe der Bauchdecke. Oft ist dabei auch wichtig, Vernarbungen im Darmbereich zu lösen. Auch das ist von aussen manuell (mit den Händen) ohne grosse Probleme möglich! Dann braucht es nicht mehr viel, damit es dem Patienten besser geht, denn der Körper des Patienten strebt sein Leben lang zur Gesundheit hin. Der Patient wird sich einfach wieder besser aufrichten, und die Verspannungen sind nicht mehr vonnöten, um die krumme Körperhaltung aufrecht zu erhalten. Dies ist ein wichtiger Unterschied zur Physiotherapie, welche bei Schulter Nacken Beschwerden vorallem in dieser Region arbeiten würde. Auch das tut der Therapeut, aber nur zur Nachbearbeitung, damit der belastete Körperbereich sich schneller erholen kann.
Meine besondere Hochachtung möchte ich dem Begründer der Osteopathie, Dr. Andrew Taylor Still widmen. Durch sein Erkennen der Funktionsweisen des Körpers und insbesondere die gegenseitige Einflussnahme verschiedener Körperregionen wird vielen Menschen geholfen, ein schmerzfreieres und damit glücklicheres Leben zu leben.

 

Hier finden sie mich

Mehrdad Amid,

Heilpraktiker     

 

Praxis für Osteopathie       

in der

Flensburger Gesundheits- werkstatt 

Südergraben  45
24937 Flensburg

Kontakt

Rufen Sie mich einfach an unter

 

0461-80709835

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Osteopathie Mehrdad Amid